Nur gemeinsam sind wir stark

Mitarbeiter sind das wertvollste Gut, und ich bin dankbar mit Julia, Katharina, Julia, Petra und Alina zusammenzuarbeiten

Über mich:
Dr. RaphaEla Trojer

Kinderärztin und Allgemeinmedizinerin

Seit meiner Volksschulzeit habe ich immer davon geträumt, Kinderärztin zu werden. Dieser Traum wurde sicher darin gestärkt, dass mein Vater und meine Schwestern Ärzt*innen sind und in unserer Familie „der Mensch“ immer im Vordergrund stand. Durch meine Brüder habe ich vor allem gelernt, nicht alles mit dem schulmedizinischen Auge zu sehen, sondern auch andere Möglichkeiten zu zulassen. Eine schwierige Disziplin.

Ich liebe meinen Beruf und versuche all mein medizinisches Wissen und meine Erfahrungen als Mutter von zwei Kindern in der Ordination weiterzugeben.

Bei den Erstuntersuchungen ist mir auch das Wohl der Mütter und Väter wichtig. Ich weiß, diese sorgen sich zu 150% um ihr Neugeborenes und sind in den ersten Wochen sehr sensibel, sie brauchen Aufmerksamkeit und die sollen sie auch bekommen.

Dass ich Kinderärztin bin, ist das Resultat aus persönlicher Leidenschaft, Erkenntnissen über die Bedürfnisse von Kindern und meinem starken Wunsch, einen positiven Einfluss auf ihre Gesundheit und ihr Leben auszuüben. Jedes Lächeln, das ich auf das Gesicht eines kleinen Patienten zaubern kann, wird mein größter Ansporn sein, meinen Traum weiterzuleben und meinen Platz in der Welt der Kinder- und Jugendmedizin zu festigen.

Seit meiner Volksschulzeit habe ich immer davon geträumt, Kinderärztin zu werden. Dieser Traum wurde sicher darin gestärkt, dass mein Vater und meine Schwestern Ärzt*innen sind und in unserer Familie „der Mensch“ immer im Vordergrund stand. Durch meine Brüder habe ich vor allem gelernt, nicht alles mit dem schulmedizinischen Auge zu sehen, sondern auch andere Möglichkeiten zu zulassen. Eine schwierige Disziplin.

Ich liebe meinen Beruf und versuche all mein medizinisches Wissen und meine Erfahrungen als Mutter von zwei Kindern in der Ordination weiterzugeben.

Bei den Erstuntersuchungen ist mir auch das Wohl der Mütter und Väter wichtig. Ich weiß, diese sorgen sich zu 150% um ihr Neugeborenes und sind in den ersten Wochen sehr sensibel, sie brauchen Aufmerksamkeit und die sollen sie auch bekommen.

Dass ich Kinderärztin bin, ist das Resultat aus persönlicher Leidenschaft, Erkenntnissen über die Bedürfnisse von Kindern und meinem starken Wunsch, einen positiven Einfluss auf ihre Gesundheit und ihr Leben auszuüben. Jedes Lächeln, das ich auf das Gesicht eines kleinen Patienten zaubern kann, wird mein größter Ansporn sein, meinen Traum weiterzuleben und meinen Platz in der Welt der Kinder- und Jugendmedizin zu festigen.

Mein Werdegang

  • Medizinstudium an der Medizinischen Universität Innsbruck
  • Forschungsaufenthalt (12 Monate) an der Mahidol Universität, Sirjai Hospital, Bangkok, Thailand
  • Facharztausbildung an der Universitätsklinik Innsbruck, Pädiatrie I
  • Fachärztin für Kinder- und Jugendheilkunde
    bei KidsMOBILtirol und am BKH Zams seit 2018
  • Ärztin für Allgemeinmedizin
    Praxisvertretung in der Ordination Dr. Oswald Heis, Leutasch von 2018 – 2022
  • Mitarbeit in der Impf-Straße seit Mai 2021
  • Wahlarzt für Kinder- und Jugendheilkunde seit Juli 2022, Schöngasse 11, 6170 Zirl
  • Gültige ÖÄK-Diplome
    Geriatrie, Notarzt, Palliativmedizin, Schularzt, DFP – Diplom

Mag. Wolfgang Stadler MBA

Neben seiner Tätigkeit als Manager in einem schwedischen Konzern für Bergbaumaschinen, ist Wolfgang für das Management in unserer Ordination verantwortlich.

Dies umfasst die Praxisorganisation, Personalmanagement, Finanzen, Compliance und Regulierungsthemen sowie Kommunikation. Er ist auch unsere Anlaufstelle für technische Probleme aller Art.

Glück Auf!